Österreichs Geschichte der Weinproduktion ist so alt wie das Land selbst. Nahe der Hauptstadt Wien sieht man auf nahezu 650 Hektar Land verteilt mehr Weinreben als in jeder anderen Metropole der Welt. Generell hängt die Qualität eines Weines von der Rebensorte ab und dem Zeitraum, den die Trauben an der Rebe hängen. Vor 1985 waren Österreichs Weine eher lieblicher als vergleichbare deutsche Prädikatsweine. Je leiblicher der Wein, desto höher ist die Qualitätseinstufung und der Verkaufspreis. Einige Winzer versuchten, dies durch die Beimischung von Chemikalien zu ihren Gunsten zu steuern. Nachdem der Weinskandal 1985 öffentlich wurde, musste Österreich seine Produktionsstandards komplett umstrukturieren. Seither hat sich Österreichs Weinmarkt zu einem der führenden in der Welt entwickelt.

Österreichische Weine werden überwiegend in den östlichen Regionen des Landes hergestellt, wo sich auch die bevölkerungsreichsten Gebiete befinden. Das kühlere Kontinentalklima sorgt für intensive, trockene Weißweine und elegante, fruchtige Rotweine. Man sollte keine opulenten Weinsorten erwarten, wie sie z. B. in Kalifornien und Australien zu finden sind. Österreichische Weine neigen heute eher zu körperreichen, herben Kräuteraromen, die eher mit französischen Weinen vergleichbar sind. Weine aus kühleren Anbaugebieten bieten oft leichtere Aromen mit der Betonung auf reine, herbe Fruchtaromen, einem höheren Säuregehalt und einem oft niedrigeren Alkoholgehalt. Bekannt ist Österreich vor allem für den Grünen Veltliner, aber auch für weltberühmte Rieslinge und populäre Rotweine.

Nordöstliche Abbaugebiete

Grüner Veltliner und Riesling, die wichtigsten Traubensorten des Landes, werden in der Region Niederösterreich um Wien herum angebaut. In dieser Region befinden sich die berühmtesten Anbaugebiete für Weißwein: Kremstal, Kamptal, Wachau, Weinviertel und Wagram.

Weinanbau im Osten

Die wichtigsten roten Traubensorten sind Zweigelt und Blaufränkisch im östlichen Teil des Alpenlandes. Diese Trauben gedeihen am besten in der Burgenland-Region rund um den Neusiedler See.

Das Weingebiet im Südosten

Die Steiermark im Südosten ist bekannt für seine internationalen Rebsorten Pinot Blanc, Sauvignon Blanc und Chardonnay. Das charakteristische Aroma aus dieser Region macht den Wein einzigartig.