Wenn man an Restaurants und Kultur in der österreichischen Hauptstadt Wien denkt, fallen einem sofort Wiener Schnitzel, Kaffeehäuser, Apfelstrudel und die Hofburg, das ehemalige Domizil der Habsburger, ein. Danach denkt man vielleicht auch an Wein, weil Österreicher ihre lokal produzierten Weinsorten immer vehement zu verteidigen wissen. Wien ist eine der wenigen Hauptstädte der Welt, die eine große Anzahl von Weinbergen am Stadtrand besitzt. Es wird geschätzt, dass auf bis zu 600 Hektar Weinland überwiegend Trauben zur Herstellung von Weißwein angebaut werden. Der allgegenwärtige „Gemischte Satz“ ist in den Heurigen, den traditionellen Wiener Vorstadt-Weinstuben, wieder äußerst beliebt. Es ist eine Weißwein-Mischung aus verschiedenen Rebsorten, die miteinander geerntet und vergoren werden. Bis vor einigen Jahren hatte das Mischen von Traubensorten an Popularität verloren, da ein Fokus auf Weine aus einer Traube zur Norm wurde. Die alte Tradition kehrt jedoch in das moderne Wien zurück. Einige Weinberge mit Misch-Reben haben die Modernisierung aus den 1990ern überlebt. Die Winzer haben wieder damit begonnen, Weißwein-Mischungen zu produzieren, so dass der Wiener Gemischte Satz in letzter Zeit zu einer geschützten, lokalen Marke geworden ist.

Jährlich trinken die Österreicher pro Kopf rund 30 Liter Wein, wobei lokale Weinprodukte den Handel dominieren. Im Allgemeinen sind die österreichischen Weinkonsumenten nicht so „weltoffen“ wie z. B. die deutschen Weintrinker, wenn es um ausländische Weine auf ihrer Speise- oder Weinkarte geht. In der Tat hat der Verkauf von heimischen Weinen 90 Prozent des gesamten Marktes erreicht. In Bezug auf den Verkauf von ausländischen Weinen, die in Weinhandlungen und Restaurants angeboten werden, sind italienische Weine aufgrund ihrer geografischen Nähe führend bei Importen. Danach folgen spanische Weine, während französische Weine an dritter Stelle auf der Liste der Importspirituosen stehen. Bei 1,8 Millionen Einwohnern in Wien ist der Konsum ausländischer Weinprodukte jedoch höher als im Rest des Landes und es ist immer möglich, Restaurants mit einer guten Auswahl an ausländischen Importen zu finden. Diese Importweine werden dann in gehobenen Restaurants, beliebten Weinlokalen und Tavernen angeboten.